Kostensenkung Ihrer AdWords Kampagnen

Kostensenkung durch das Setzen von Filtern!

Die Fehlertoleranz bei der Google Suche ist extrem hoch, d.h. auch wenn Suchende sich vertippen, zeigt Google meist das richtige an.

Also, wenn ihr den Filter “Negative Keywords” setzt, dann solltet ihr ein recht großes Repertoire an negativen Suchbegriffen hinterlegen. Hierfür gibt es auch nützliche Programme, die einen dabei unterstützen.

Hier ein Beispiel: Ihr habt als “Negatives Keyword” das Wort Schifffahrt hinterlegt. Wenn der User jetzt bei seiner Google-Suche “Schiffahrt” eintippt oder “Schifffart”, dann wird eure Anzeige trotz Sperre ausgeworfen. Warum? Weil in der “Negativ-Liste” explizit das Wort Schifffahrt steht. Also schaut euch eure Liste an und ergänzt diese ggf. !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.