02131 88 67 5 16 info@web-part.de

Wie wichtig ist die organische Positionierung?

Baut die organische Suche immer weiter ab?

Wieder ein Minus von 8% bei Google!

Google hat Anfang Juni ein neues Update eingespielt. Das Diversity Update sollte kleinen Webseiten helfen, bei der Suche besser gerankt zu werden. Dies hat auch funktioniert. Zur Zeit werden nur noch 2 Ergebnisse einer Webseite in den SERPs angezeigt, sodass nun auch schwächere bzw. neuere Seiten die Chance erhalten, angezeigt zu werden. Für die Suchenden bietet dies nun auch mehr Abwechslung.
Dies hat aber für die Betreiber von Webseiten allerdings zur Folge, dass die Besucherzahlen über die organische Suche drastisch einbrechen könnten. Studien in Amerika verzeichnen bereits Rückgänge des organischen Traffics bei Google um 8%, bei Yahoo um 11% und bei Bing um 26%. 

Genaueres können Sie dem „Digital Marketing Report for Q2 2019“ entnehmen, der von der Marketing Agentur Merkle herausgegeben wurde.

Die Studie zeigt auch, dass organischer Traffic über Social-Media-Seiten so gut wie keine Relevanz mehr haben.

Der Gewinner: Paid Ads

Im Bereich der „bezahlten Anzeigen“ ist der Traffic um 10% gesteigert, was wohl auch dazu geführt hat, dass die Ausgaben um ca. 15% gestiegen sind.

Interessant ist hier auch die Entwicklung im B2C Bereich. Hier finden die meisten Erstbesuche über mobile Geräte, wie Smartphone und Tablet statt. Die Nutzer klicken immer häufiger „Anzeigen“ an, da diese einen großen Raum einnehmen und oft auch inhaltlich gut gestaltet sind.
Interessant ist hier auch die Entwicklung im B2C Bereich. Hier finden die meisten Erstbesuche über mobile Geräte, wie Smartphone und Tablet statt. Die Nutzer klicken immer häufiger „Anzeigen“ an, da diese einen großen Raum einnehmen und oft auch inhaltlich gut gestaltet sind. Wer also zukünftig mit seinen Produkten und Dienstleistungen gefunden werden will, sollte sich wohl mehr mit seiner Werbung in den Suchmaschinen beschäftigen. Damit die Werbekosten nicht explodieren und die Qualität der Anzeigen nicht leiden, ist eine professionelle Beratung und Betreuung sinnvoll. Achten sollte man dabei auf kurze bis gar keine Laufzeiten, einen persönlichen Ansprechpartner und eigene Zugänge zu den Werbekonten wie Google Ads oder Bing Ads. Somit vermeidet man böse Überraschungen.

Sie haben Fragen zu diesem Thema oder benötigen professionelle Hilfe oder Ideen bei Ihrem Eintrag?
Dann melden Sie sich doch einfach bei uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Fragen Sie jetzt unverbindlich Ihr Projekt an!

Sie wollen wissen, was Sie eine professionelle Betreuung im Monat kosten würde oder welche Erfolge Sie mit einer AdWords Kampage erzielen können?

Dann melden Sie sich bei uns und lassen Sie sich einfach beraten!

Abfrage für die DSGVO

Rufen Sie uns an!